Gemeinschaftshaus Via Felsenau (5/7)

Was ist ein Haus ohne seine Bewohner.

Der Walliser Simon lebt seit bald sieben Jahren in der Via. «Das interessante an der Via ist, dass wenig Berner im Haus leben, dafür mancher Kanton der Schweiz vertreten ist. Die Offenheit der Via und Vielschichtigkeit sind ein besonderes Merkmal des Hauses», sagt Simon.

Der Sozialanthropologe ist offen für berufliche Abwechslung, daher zieht er ende Mai für vier Monate auf die Alp.

Die Fotoserie von Reto und Vanessa befasst sich mit dem Gemeinschaftshaus Via Felsenau Spinnereiweg 17 in Bern. Im ökologischen vorbildlichen Lehmbau bietet die aus der Berner Jugendbewegung entstandene Genossenschaft sechs Wohngemeinschaften Platz zum selbstbestimmten Wohnen. Spannende Architektur und gelebte Offenheit machen dieses Gebäude einzigartig. Dieses Jahr feiert das Haus sein 20-jähriges Jubiläum.

» Die Serie im Überblick

 

Frühere Serien aus «7 Tage, 7 Bilder»:

» Daniela Aebersold: Unterwegs (als Bildstrecke)
» Rachel Liechti: «Where are your from? (als Bildstrecke)
» Thomas Reufer: Der Rundblick (als Bildstrecke)
» Marc Lässer: «…mit oder ohne scharf?» (als Bildstrecke)
» Eliane Baumgartner: Auf dem Flohmarkt (als Bildstrecke)
» Remo Eisner: Einblicke (als Bildstrecke)
» Nicole Philipp: Sieben Gesichter (als Bildstrecke)
» Sam Buchli: Mani Matter (als Bildstrecke)
» Severin Nowacki: Bernsehen (als Bildstrecke)
» Yves Maurer: Zaungast (als Bildstrecke)
» Fabian von Unwerth: Haldenstrasse 18
» Beat Schertenleib: B wie Bahnhof
» Karin Scheidegger: Januarloch
» Christine Strub: Weihnachtsmärit
» Remo Schmidt: Bern Panalog
» Marco Zanoni: Liebefeld wild & gefährlich
» Hanspeter Bärtschi: Ein nasskalter Sonntagabend
» Barbara Hess: Währschafts
» Stefan Maurer: Besetzte Orte